portal
Partnerschaft mit dem Dressurstall Catherine S. Haddad

Wirkung der Hippotherapie

Leitung des Bereichs Hippotherapie

Die Hippotherapie wird von Physiotherapeuten mit einer entsprechenden Zusatzqualifikation durchgeführt, prinzipiell vom Arzt verordnet und unter bestimmten Voraussetzungen durchgeführt.

Die Patienten sind in erster Linie Kinder und Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen wie z.B. MultipleSklerose Torticollis, Cerebralparesen, Hemiplegie, Ataxien und spinale Lähmungen. Die Hippotherapie ist grundsätzlich eine Einzeltherapie, wobei der Pferdeführer das Pferd am Langzügel führt, d.h. dass er hinter dem Pferd und der Therapeut neben den Patienten läuft und von dort aus verbale oder taktile Kommandos gibt oder gegebenenfalls mit dem Patienten auf dem Pferd sitzt und ihn von dort unterstützt.
Was ist Hippotherapie?


Als Therapie wird die Gangart Schritt genutzt, wobei das Pferd auf dem Rumpf des aufrecht sitzenden Patienten etwa 100 dreidimensionale Schwingungsimpulse pro Minute abgibt. Wichtig ist, dass der Patient nicht aktiv auf das Pferd einwirkt, sondern auf die ihm angebotenen Impulse reagiert. Ziel ist es Muskelfunktionen und Bewegungsabläufe durch Zugriff auf ein bereits im Gehirn gespeichertes und unbewusst ablaufendes Bewegungsmuster, wie das Gehirn zu erlernen, zu verbessern oder zu erhalten.
Verbesserung und Fördung von:

Conny Peuker ist ausgebildete Physiotherapeutin und Heilpraktikerin mit der Zusatzausbildung zur Hippotherapeutin DKThR.

Seit einigen Jahren ist Conny schon im Bereich der Hippotherapie tätig und verfügt somit über reichlich Erfahrung.

Telefon: (+49) 04441 / 2231 - Telefax (+49) 04441 / 851644
Reitstall Rötepohl - Fasanenstrasse 36 - 49377 Vechta
Flyer

 


Startseite
Rötepohl
Reitstall
Therapeutisches Reiten
Kontakt
Therapeutische Reiten
Hippotherapie
Heilpädagogische Förderung
Reiten für Menschen mit Behinderung
Reitstall
Rötepohl
www.reitstall-rötepohl.de
Hippotherapie